world.wikisort.org - Griechenland

Search / Calendar

Galatsi (griechisch Γαλάτσι (n. sg.), traditionell auch Galatsio oder Galatsion) ist eine Vorstadt im Norden der griechischen Hauptstadt Athen.

Gemeinde Galatsi
Δήμος Γαλατσίου (Γαλάτσι)
Galatsi (Griechenland)
Galatsi (Griechenland)
Basisdaten
Staat:Griechenland Griechenland
Region:Attika
Regionalbezirk:Athen-Zentrum
Geographische Koordinaten:38° 1′ N, 23° 45′ O
Fläche:4,177 km²
Einwohner:59.345 (2011[1])
Bevölkerungsdichte:14.207,6 Ew./km²
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Galatsi
Gemeindelogo von Gemeinde Galatsi
Sitz:Galatsi
LAU-1-Code-Nr.:4503
Gemeindebezirke:keinef7
Lokale Selbstverwaltung:keinef7f12f12
Website:www.galatsi.gr
Lage in der Region Attika
Datei:2011 Dimos Galatsiou.png
Datei:2011 Dimos Galatsiou.png
f9f8

Lage


Galatsi ist 5 km nördlich der Akropolis mitten in der attischen Ebene, südlich der Tourkovounia-Berge gelegen. Es grenzt im Osten an Filothei-Psychiko, im Norden an Nea Ionia, im Süden und Westen an Athen. Die Gemeinde umfasst die Siedlungen Kritika, Perivolia, Karagianneika, Aktimonon Menidiatika, Lambrini und Omorfikklisia.


Geschichte


Die früher landwirtschaftlich genutzte und bewaldete Gegend war bis Anfang des 20. Jahrhunderts unbebaut. Die ersten Bewohner waren Arbeiter, hauptsächlich von Naxos, die sich ab 1910 bei einem Kalkofen ansiedelten. Nachdem die Einwohnerzahl angewachsen war, wurde die Siedlung 1927 als Landgemeinde von Athen abgetrennt, dies wurde jedoch nach drei Monaten wieder rückgängig gemacht. 1935 wurde die erste Buslinie in Betrieb genommen. Während der deutschen Besatzung versteckten sich Widerstandsgruppen in den Tourkovounia. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann ein stürmisches Bevölkerungswachstum, aus allen Teilen Griechenlands ließen sich neue Einwohner nieder. 1954 wurde Galatsi wieder zur Landgemeinde und 1963 zur Gemeinde erhoben. Die Gemeinde ist mit Athen und den umliegenden Vororten zusammengewachsen und durch Wohnbebauung urbanisiert. Heute ist noch ein einziger Bauernhof auf einem Hügel im Osten namens Tourkovounia verblieben.

Die Hügel Tourkovounia im Nordosten und Alsos Veikou im Westen stellen grüne Inseln im Häusermeer dar.


Bevölkerungsentwicklung


JahrEinwohnerVeränderungDichte
198150.096-12.443,1/km²
199157.230+ 7.134 / + 14,24 %14.215 /km²
200158.042+ 812 / + 1,42 %14.416,8 /km²

Bürgermeister


Bürgermeister ist seit Anfang 2007 der Arzt Tsiros Kyriakos (* 1952).


Sehenswürdigkeiten





Einzelnachweise


  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument; 2,6 MB).
  2. ana.gr
  3. Galatsi Arena (mit Fotos)

На других языках


- [de] Galatsi

[ru] Галацион

Галацион[3] (греч. Γαλάτσιον[2] ή Γαλάτσι) — город в Греции, северный пригород Афин. Расположен на высоте 160 метров над уровнем моря[1], на Афинской равнине, у подножия хребта Турковуния, в 4 километрах к северо-востоку от центра Афин. Административный центр одноимённой общины в периферийной единице Центральные Афины в периферии Аттика. Граничит на севере с Неа-Ионией, на востоке — с общиной Филотеи-Психикон, на юге и западе с общиной Афины. Население — 59 345 жителей по переписи 2011 года[2]. Площадь — 4,026 квадратного километра[1]. Плотность — 14 740,44 человека на квадратный километр[2]. Димархом на местных выборах 2014 года избран Йоргос Маркопулос (Γιώργος Μαρκόπουλος).



Текст в блоке "Читать" взят с сайта "Википедия" и доступен по лицензии Creative Commons Attribution-ShareAlike; в отдельных случаях могут действовать дополнительные условия.

Другой контент может иметь иную лицензию. Перед использованием материалов сайта WikiSort.org внимательно изучите правила лицензирования конкретных элементов наполнения сайта.

2019-2024
WikiSort.org - проект по пересортировке и дополнению контента Википедии